News
Kronberg
  • images

    Posted: 21. Februar 2017

Verträumte Gassen mit schmucken Fachwerkbauten, imposante Jugendstil-Villen und die über der Altstadt thronende mittelalterliche Burg mit ihrem markanten Freiturm prägen das Stadtbild von Kronberg im Taunus. Eindrucksvolle Bauwerke in der Altstadt zeugen von der bewegten Vergangenheit der Stadt: Die im 15. Jahrhundert erbaute Johanniskirche birgt einen spätgotischen Marienaltar und zahlreiche Grabmale der einstigen Herrschaftsfamilie, von der in jener Zeit errichteten Stadtbefestigung blieben nur Reste der Stadtmauer und das mächtige Eichentor erhalten. Die im Stil des Barock unter Kurmainzer Landesherrschaft erbaute Receptur dient heute als Kulturzentrum. Eine wechselvolle Geschichte als Scheune, Gasthaus und Apotheke durchlebte die aufgrund konfessioneller Auseinandersetzungen nie geweihte „Streitkirche“, ehe in ihr das Museum der Kronberger Malerkolonie Einzug hielt. Rund um den Berliner Platz fallen die Stadthalle, der Alte Friedhof und das inmitten eines weitläufigen Parks gelegene Rathaus ins Auge – eine weitere Erholungsoase stellt der mit Skulpturen geschmückte Schulgarten dar. Im Jahr 1877 fand die Einweihung der im neugotischen Stil errichteten Pfarrkirche St. Peter und Paul statt, zu ihren kostbarsten Ausstattungsstücken zählt ein spätgotischer Flügelaltar.
Der als stilvolles Umfeld für das 1902 feierlich enthüllte Kaiser-Friedrich-Denkmal geschaffene Victoriapark versetzt mit Gedenksteinen, Burger-Brunnen und Kannengießer-Tempel in vergangene Zeiten. Als Witwensitz für Kaiserin Victoria wurde Ende des 19. Jahrhunderts das nahegelegene Schloss Friedrichshof im neugotischen Tudor-Stil erbaut.
Tierfreunde unternehmen einen Ausflug in den Opel-Zoo, der über 200 heimischen und exotischen Tierarten einen artgerechten Lebensraum bietet. Ein familienfreundlicher Wanderweg führt vom Tiergarten über den Kastanien-Erlebnispfad zum Quellenpark Kronthal, in dem ein Wassertretbecken und zahlreiche Heilquellen zur Erfrischung einladen.